Moorle will es wissen oder tierisches Miteinander :)

Mit unseren Tierchen erleben wir ja immer wieder nette Kleinigkeiten. Teilweise nimmt man es nur kopfschüttelnd zur Kenntnis, aber es gibt auch Situationen über die man nur herzhaft lachen kann oder die sofortiges Eingreifen nötig machen.

Unsere Moorle kuschelt gerne bei uns mit im Bett. Jetzt, wo die Nächte wieder kälter werden, schlüpft sie auch gerne schon mal mit unter die Decke.  Wäre an sich kein Problem und Prinzesschen Moorle und ihre Menschen könnten gemütlich schlafen, aber es gibt noch mehr Kuschelanwärter bei uns.

Z.B. Jordy, unser Mops-Pekinesenmix, streckt seine krummen Beinchen gerne mit unter die Decke .... die Nieren müssen warm sein . Wenn er es nun ganz besonders gemütlich haben möchte, dann schlüpft er auch frecherweise komplett unter die Decke und man sieht und hört ihn nicht mehr.

Tja, und was passiert, wenn Jordy unter der Decke liegt und schlummert und unser Moorle-Prinzesschen trollt sich später zu uns ins Bett? So wie jetzt passiert.

Während wir Menschen schon gemütlich fast eingeschlafen waren, Jordy sich unter der Decke lang ausgestreckt hatte, kam unsere Moorlemaus angetapst. Sie krabbelte hinter meiner Schulter unter die Decke mit der Absicht sich gemütlich ankuscheln zu wollen.

Und schon ging das Getöse los .

Moorle traf völlig unerwartet auf den unter der Decke schlummernden Jordy. Wer von den Beiden sich mehr erschrocken hat, vermag ich nicht zu sagen, aber wach waren wir alle wieder.

Natürlich ist nichts passiert. Jordys Reizschwelle ist zwar recht weit unten, aber er weiß, dass unsere Katzen zur Familie gehören und Familie wird vielleicht ausgeschimpft, aber nicht verletzt.

Tja, in dieser Nacht war den Beiden die Lust völlig vergangen zu uns unter die Bettdecke zu kriechen.

23.9.13 10:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen